Tobias Kaspar
«The Air on the Way to the Oyster»

26. April – 13. Juli 2014

01_Mull_Kaspar_2014_KunstHalle_SanktGallen.jpg

Ausstellungsansicht, Carter Mull, «The Princess is Caged in the ©»; Tobias Kaspar, «The Air on the Way to the Oyster»

Courtesy: Carter Mull: der Künstler; Marc Foxx Gallery,

Los Angeles; Tobias Kaspar: der Künstler;

Galerie Peter Kilchmann, Zürich; Silberkuppe, Berlin

Photo: Kunst Halle Sankt Gallen, Gunnar Meier

07_Mull_Kaspar_2014_KunstHalle_SanktGallen.jpg

Ausstellungsansicht, Carter Mull,«The Princess is Caged in the ©»;

Tobias Kaspar,«The Air on the Way to the Oyster»             

Courtesy: Carter Mull: der Künstler; Marc Foxx Gallery,

Los Angeles; Tobias Kaspar: der Künstler; Galerie Peter Kilchmann, Zürich; Silberkuppe, Berlin

Photo: Kunst Halle Sankt Gallen, Gunnar Meier

08_Tobias_Kaspar_2014_KunstHalle_SanktGallen.jpg

Tobias Kaspar, Black Noire (Neck), 2014

Courtesy: der Künstler; Galerie Peter Kilchmann, Zürich; Silberkuppe, Berlin

 

09_Tobias_Kaspar_2014_KunstHalle_SanktGallen.jpg

Ausstellungsansicht

Tobias Kaspar, «The Air on the Way to the Oyster»

Courtesy: der Künstler; Galerie Peter Kilchmann, Zürich; Silberkuppe, Berlin

10_Tobias_Kaspar_2014_KunstHalle_SanktGallen.jpg

Ausstellungsansicht, Tobias Kaspar, Black Noire, 2014

Courtesy: der Künstler; Galerie Peter Kilchmann, Zürich; Silberkuppe, Berlin

11_Tobias_Kaspar_2014_KunstHalle_SanktGallen.jpg

Tobias Kaspar, Black Noire, 2014 (Filmstill)

Courtesy: der Künstler; Galerie Peter Kilchmann, Zürich; Silberkuppe, Berlin

13_Tobias_Kaspar_2014_KunstHalle_SanktGallen.jpg

Tobias Kaspar, Black Noire (Neck), 2014

Courtesy: der Künstler; Galerie Peter Kilchmann, Zürich; Silberkuppe, Berlin

 

15_Tobias_Kaspar_2014_KunstHalle_SanktGallen.jpg

Tobias Kaspar, Black Noire (Ribbon), 2014

Courtesy: der Künstler; Galerie Peter Kilchmann, Zürich; Silberkuppe, Berlin

Eröffnung: Fr, 25. April 2014, 18 Uhr
Führungen: Di, 29. April 2014, 18.30 Uhr; So, 13. Juli 2014, 15 Uhr
Kunst über Mittag: Do, 15. Mai 2014, 12 Uhr
Kunst-Häppchen: Mi, 28. Mai 2014, 12.30 Uhr
Malnachmittag: Mi, 25. Juni 2014, 14 Uhr
Familienworkshop: So, 29. Juni 2014, 14 Uhr

Die strengen Codes der Mode- und Konsumwelt sowie deren Vermittlung durch Bilder sind zentrale Themen der beiden Ausstellungen von Tobias Kaspar (*1984 in Basel, lebt in Rom) und Carter Mull (*1977 in Atlanta, lebt in Los Angeles). In der Kunst Halle Sankt Gallen beleuchten die Künstler Identitätskonstruktionen aus unterschiedlichen Positionen. Die Bilder, Filme und Installationen der beiden treten sowohl inhaltlich als auch räumlich in einen Dialog. Mittels Bedeutungsträgern aus Mode und Popkultur, die neu geordnet und gezeigt werden, legen sie gesellschaftliche Mechanismen offen und kreieren eigene Bildwelten. Durch die Gegenüberstellung ihrer unterschiedlichen Strategien wird ersichtlich, dass die Trennlinien zwischen Kunst und Konsum, Individualität und Gemeinschaft in einer bild- und warenüberfluteten Realität durchlässig sind.

Kasper und Mull entwickeln eine vielschichtige Auseinandersetzung mit Subkulturen und Bildrealitäten mittels quasi diametral entgegengesetzten künstlerischen Sprachen und Strategien, die in der Kunst Halle in einen vielversprechenden Dialog treten.

Tobias Kaspar veranschaulicht die Wechselwirkung zwischen Ver- und Entschlüsselung durch den Film Black Noire, das Herzstück seiner Schau «The Air on the Way to the Oyster». Der neue, von der Kunst Halle produzierte Film ist der zweite Teil einer Trilogie und zeigt Eindrücke aus einem römischen Luxus-Kleidergeschäft. Hier fangen voyeuristische Einstellungen und langsame Sequenzen die Markenartikel an einer Schnittstelle ein: Kleider und Accessoires sind noch frei von persönlicher Aufladung durch TrägerInnen, obschon das Label den Stellenwert mitbestimmt. Zusätzlich generiert die kühle Ästhetik der Nahaufnahmen eigene Bilder und schafft Poesie im sinnentleerten Konsum. Kaspar macht evident, dass Präsentation und Repräsentation von Kleidern und Architektur nahe beieinander liegen. Der Künstler interveniert auch installativ in der Kunst Halle: Ein Teppich wird zum stilisierten Laufsteg, der die Räumlichkeiten verbindet und als abstrahierter Sockel für die Präsentation von Fotoarbeiten dient.

P.S. Vom 17. bis 22. Juni ist die Kunst Halle Sankt Gallen Sondergast an der LISTE Art Fair in Basel, wo sie einen Ableger der beiden Ausstellungen zeigt.

Tobias Kaspar (*1984 in Basel, CH) studierte an der Hochschule für Bildende Künste in Hamburg (2005-2011) und an der Hochschule für Bildende Künste (Staedelschule) in Frankfurt. Heute lebt er in Rom. Einzelausstellungen (Auswahl): Hydra Life, SILBERKUPPE, Berlin, DE (2013); Galerie Peter Kilchmann, Zürich, CH (2012); Alex Zachary Gallery, New York, US (2011), Golden Pudel Club, Hamburg, DE (2007). Gruppenausstellungen (Auswahl): CAFAM Art Museum, Bejing, CN (2014); Artists Space, New York, US (2013); Palais de Tokyo, Paris, FR (2012); Kunsthalle Zürich, Zürich, CH;  Kunsthalle Basel, Basel, CH; Kunsthaus Bregenz, Bregenz, AT (2011). 

«The Air on the Way to the Oyster» wird unterstützt von der Erna und Curt Burgauer Stiftung und durch die Abteilung Kultur Basel-Stadt. Speziellen Dank an Istituto Svizzero di Roma.   

Zurück