«Heimspiel 2021»
Kunstschaffen aus AR, AI, GL, SG, TG, FL und Vorarlberg

10. Dezember 2021 – 30. Januar 2022

«Heimspiel 2015», Ausstellungsansicht, Michael Bodenmann und Barbara Signer, Neumarkt, 2015. Photo: Kunst Halle Sankt Gallen

Der öffentlich ausgeschriebene Kunst-Wettbewerb «Heimspiel» findet alle drei Jahre statt und bietet mit einer breit angelegten Ausstellung einen umfassenden Einblick in das zeitgenössische Kunstschaffen aus den Kantonen St.Gallen, Thurgau, Appenzell Ausserrhoden, Appenzell Innerrhoden, Glarus, dem Fürstentum Liechtenstein und dem Vorarlberg. Zum ersten Mal ist neben der Kunst Halle Sankt Gallen, dem Kunstmuseum St.Gallen, dem Kunstmuseum Appenzell und dem Kunstraum Dornbirn auch das Kunsthaus Glarus als Ausstellungsort beteiligt.

In der Kunst Halle Sankt Gallen mit Sarah Bechter, Damiano Curschellas, Anna Diehl, o!sland, Susanne Hefti, Katrin Hotz, Patricia Hämmerle, Reto Müller, Cheyenne Oswald, U5 und Juliette Uzor.

Zurück