«Flaggen zeigen»
Die zehn Banner
der Erfreulichen Universität

14. Februar – 25. Februar 2017

«Flagge zeigen: Die zehn Banner der erfreulichen Universität», Ausstellungsansicht, 2017. Photo: Kunst Halle Sankt Gallen, Michael Bodenmann

«Flagge zeigen: Die zehn Banner der erfreulichen Universität», Ausstellungsansicht, 2017. Photo: Kunst Halle Sankt Gallen, Michael Bodenmann

«Flagge zeigen: Die zehn Banner der erfreulichen Universität», Ausstellungsansicht, 2017. Photo: Kunst Halle Sankt Gallen, Michael Bodenmann

«Flagge zeigen: Die zehn Banner der erfreulichen Universität», Ausstellungsansicht, 2017. Photo: Kunst Halle Sankt Gallen, Michael Bodenmann

«Flagge zeigen: Die zehn Banner der erfreulichen Universität», Ausstellungsansicht, 2017. Photo: Kunst Halle Sankt Gallen, Michael Bodenmann

Eröffnung mit Einführung und Podiumsgespräch:

Di, 14. Februar, 18 Uhr
Veranstaltung der Erfreulichen Universität: Di, 21. Februar, 20.15 Uhr
Finissage mit Konzert Mister Milano (Live/ZH) und anschliessende Party mit Sharon from Africa (DJ/ZH):

Sa, 25. Februar, Türöffnung: 20 Uhr; Konzert: 21.30 Uhr

Mit Bannern von: André Butzer, Jaqueline de Jong, Andy Hope 1930, Peter Kamm, Jutta Koether, Albert Oehlen, Roberto Ohrt, Michaela Melián, Klaudia Schifferle, Cosima von Bonin

Seit 2006 findet im Palace die Veranstaltungsreihe Erfreuliche Universität statt. Ein Angebot, das durch Vorträge, Podiumsdiskussionen und Vorlesungen komplementär zur Universität in St. Gallen (HSG) akademische Auseinandersetzungen ermöglicht. Für jedes akademische Jahr gestaltet ein Künstler/eine Künstlerin als Kulisse der Veranstaltungen eine Fahne. André Butzer, Albert Oehlen, Klaudia Schifferle und Cosima von Bonin sind nur einige der hochkarätigen Namen, die zur Serie beigetragen haben. Um das zehnjährige Jubiläum gebührend zu feiern, gastiert die Erfreuliche Universität in der Kunst Halle Sankt Gallen. Die zehn Fahnen werden in einer Ausstellung präsentiert, begleitet von verschiedenen Veranstaltungen.

Zurück